Medizinische Trainings Therapie (MTT)

Physio- & Ergotherapie Ridder … bewegt

 

Medizinische Trainings Therapie (MTT) ist ein gerätegestütztes Training, um die Leistungs- und Belastungsfähigkeit zu steigern, verloren gegangene Fähigkeiten und Funktionalitäten zu trainieren und diese zu stabilisieren.

„Bewegung ist die beste Medizin !“

Medizinische Trainings Therapie (MTT)

Je nach Art der Trainings-Zielsetzung werden Gleichgewicht, Koordination und Haltung, Kraftfähigkeit, Flexibilität, Schnelligkeit und / oder Ausdauer trainiert.

Üblicherweise steht vor jeder medizinischen Trainings-Therapie die Bestimmung der maximalen individuellen Belastbarkeit eines Patienten hinsichtlich Kraft und Ausdauer.

Danach werden im Training die 4 Phasen Mobilisations-, Stabilisations-, Funktions- und Belastungstraining durchlaufen.

Wann hilft Ihnen Medizinische Trainings Therapie (MTT)?

Beispiele der Einsatzmöglichkeiten:

  • Chronisches Wirbelsäulensyndrom/ Wirbelsäulentherapie: Mit MTT Rückenschmerzen ursächlich behandeln
  • Muskelaufbau in der Orthopädie und der Unfallchirurgie
  • Gering ausgeprägter arterieller Bluthochdruck (Hypertonie) und andere vaskuläre Erkrankungen
  • Depressionen, Burnout, chronisches Erschöpfungssyndrom

Durch MTT erreichen Sie zudem Funktionsverbesserungen von Kreislauf, Atmung, Nervensystem und Stoffwechsel.

Wo ist der Unterschied zwischen der Physiotherapie und der Medizinischen Therapie?

Die medizinische Trainingstherapie ist ein Bestandteil der Physiotherapie. Die MTT ist ein wichtiger Teil der ambulanten Rehabilitation und der Nachsorge im Anschluss an eine stationäre Rehabilitationsmaßnahme (IRENA). IRENA bieten wir Ihnen in Brakel an.

IRENA ist ein Nachsorge-Programm der Deutschen Rentenversicherung Bund. Es kann im Anschluss an eine stationäre oder ganztägig ambulante Leistung zur medizinischen Rehabilitation den Versicherten der Deutschen Rentenversicherung empfohlen werden. Es wird in den folgenden Indikationen angeboten:

  • Krankheiten des Herz-Kreislaufsystems (HZ)
  • Krankheiten des Bewegungsapparates (BO)
  • Neurologische Krankheiten (NS)
  • Stoffwechselkrankheiten (ST) und
  • Psychische und psychosomatische Störungen (PS), außer stoffgebundene Abhängigkeitserkrankungen.

Sind Sie interessiert, aber noch etwas unsicher? Sprechen Sie uns gerne an.
Wir betrachten jeden Patienten ganzheitlich und beraten Sie individuell.

Wann ist die Medizinische Trainings Therapie (MTT) nicht geeignet?

  • bei schwerer Hypertonie
  • bei Herzinsuffizienz
  • bei einem frischen Myokardinfarkt
  • bei akuten und chronischen Infektionen oder Entzündungen